Home
Meine Tiere
Mein Garten
Nachdenkliches
Lustiges - Weisheiten
Heidelberg
Tipps - Haushalt
Private Reise
Schweiz
 Verschiedene Reisen
Gerichts Urteile
Impressum - Links
Diese Links gefallen mir !
Gästebuch
Wetter



Verkehr :  


Brig-Glis ist ein internationaler Eisenbahnknotenpunkt. Von hier aus geht es durch den Simplontunnel Richtung Süd, den Lötschbergtunnel Richtung Nord, durchs Rhonetal Richtung West und durch den Furkatunnel Richtung Ost. Brig-Glis ist Etappenort des Glacier-Express, der weltberühmten Touristikbahn zwischen St. Moritz und Zermatt. Die Autobahn-Anbindung ist im Bau, 21 Postautolinien und ein Ortsbus bedienen den Regionalverkehr.

Mit seiner geschützten geografischen Lage und dem milden und trockenen Walliser Klima ist Brig-Glis auch eine attraktive Wohnstadt.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Hier nun einige Bilder von Brig / Wallis :

Bahnhof Brig :  siehe bitte oben unter Verkehr.

Blick vom Bahnhof in die Bahnhofstr.  Eine belebte strasse, mit Geschäften, Post , Shops , cafe , Eisdielen - also alles zum Entspannen und Geniessen.

Marktplatz :   In den wärmeren Jahreszeiten, ein Platz der Muse und Entspannung. Veranstaltungen , Wochenmarkt usw. finden hier statt. Cafe`s - Eisdielen - Bücherladen - Lebensmittel - Meztgerei - Bank - Post usw.Also alles was ein Tourist braucht um sich wohl zu fühlen. Die Seitenstr. sind auch mit Leben gefüllt. Sitzgelegenheiten sind sehr viele vorhanden, also sehr angenehm.Von hier aus sind es nur ca. 500 Meter zum Schloß.


Saltinaplatz, mit Blick auf den Bahnhof :  Hier spielt sich das Leben ab.Im Sommer , Cafe , Eisdiele, Läden zum Shopen und Flanieren, ein guter Platz zum Entspannen.  

                                                                                                                                                                                                ______________________________________________________________________________________________________________________________

Nun geht es von Brig nach Grengiols : Meine Punkte , die ich gerne mag .


Sie sind hier: GRENGIOLS/GESCHICHTE
Geschichte - 1000 Jahre und mehr
 
Die Geschichte von Grengiols ist nicht ganz einfach nachzuvollziehen. Denn verlässliche schriftliche Dokumente sind praktisch vollumfänglich dem grossen Dorfbrand von 1799 zum Opfer gefallen.

Dass Grengiols schon in der Jungsteinzeit besiedelt war, zeigen Gräberfunde aus dieser Zeit. Auch die Römer hinterliessen ihre Spuren in Form von Verkehrswegen (über den Albrun), Münzen und dem Dorfnamen Grengiols (stammt vermutlich aus dem lateinischen graniola, was soviel heisst wie "zu den Speichern").

Erstmals urkundlich erwähnt wird Grengiols im Jahre 1052 unter dem Namen Graneirolis. In den folgenden Jahrhunderten erlebte Grengiols viele Herren - die Herren von Savoyen, der Bischhof von Sitten, die deutschen Kaiser und die Franzosen.

Das dunkelste Kapital folgte 1799. Nach der französischen Revolution weigerten sich die Grengijer standhaft, Soldaten für Frankreich zur Verfügung zu stellen. Doch lange konnten die Grengijer den Franzosen totz Hilfe Österreichischer und Russischer Truppen nicht widerstehen. Am 15. August 1799 steckten die Österreicher das Dorf auf dem Rückzug aus strategischen Überlegungen in Brand. Nur ein Haus, eine Scheune und zwei Speicher überstehen den Brand. Der Wiederaufbau dauerte Jahrzehnte.

Mit dem Eintritt des Wallis in die Eidgenossenschaft 1815 und der schweizerischen Bundesverfassung von 1848 segelte auch Grengiols in ruhigeren geschichtlichen Gewässern.

Details zur Geschichte Grengiols als PDF-Dokument
(Autoren Martin und Joseph Zumthurm)

Infos zu Grengiols im Historischen Lexikon der Schweiz

______________________________________________________________________________________________________________________________

Diese Gelegenheit freut mich immer wieder, bin ich mal wieder hier in der Gegend. Am Strassenrand eine Kirche.

Mörel - Riederalp : Ortsdurchfahrt durch Mörel, viel besucht und sehr angenehm. Links , Eingang zur Seilbahn / Sessellift  http://www.riederalp.ch/ - Rund um die Riederalp


Gondel lift zur Bettmeralp :   Parkmöglichkeiten für Auto`s und Busse   http://www.bettmeralp.com

Abzweigung nach Grengiols :     

http://www.grengiols.ch 

Grengiols, 14 Kilometer östlich von Brig, liegt am Eingang des Goms. Vom Ufer des Rottens erstreckt sich das Gebiet von Grengiols auf beiden Talseiten empor.

Während es im Norden zwischen 1000 und 1200 Höhenmetern seinen Abschluss findet, stösst es in südlicher Richtung bis zur italienischen Grenze vor. Das Dorf liegt eingebettet zwischen zwei Hügeln am Fusse des Bettlihorns. Auf einem dieser Hügel, der >>Chalberweid<<, befindet sich der Standort der weltweit einzigartigen Tulpenart, der "Tulpia grengiolensis".

Grengiols Nah an den Zentren des Tourismus gelegen, konnte sich Grengiols seine Beschaulichkeit und Ruhe als Berg- und Bauerndorf bewahren. Sie können diese Ruhe geniessen und trotzdem vom vollen Angebot der umliegenden Tourismuszentren im Goms und im Aletschgebiet profitieren.
Als Bike- und Wandereldorado bietet sich Gengiols geradezu an. Auf vielen Wanderwegen begegnen Sie nur der Natur und an wilden Wasserläufen und stillen Bergseen Ihrem Spiegelbild, nur Sie und die Ruhe.

Altar in der Kirche zu Grengiols Auf dem Breithorn (2400 Meter über Meer) finden Sie eine einzigartige Alpenflora und der Rundblick auf diesem Hochplateau ist atemberaubend. Schauen Sie dem Grenijer beim gemütlichen Zusammensein in den Dorfrestaurants unter die herbe Schale, Sie werden es nicht bereuen.       
    
 

 Ansicht Grengiols mit Friedhof , und Teil vom Dorf.

Sehr schönes erhaltenes Gebäude.

 Sportplatz in Grengiols , sehr gepflegt, und Sauber .

Zur stillen Andacht .

Sehr schöne und gepflegte Ansiedelung.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Kein Kommentar .




Aus den Baseler Nachrichten :                                                                                 23 April 1904 Baseler Nachrichten eröffnen eine Sammlung für die Opfer des Lawinenunglücks von Grengiol


Ansicht nach unten.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Es macht Spass, etwas zu sehen, was früher Alltäglich war.



______________________________________________________________________________________________________________________________

© Bilder sind Eigentum des Webmasters