Home
Meine Tiere
Beagle - Laborbeagle
Shrek 2008 - Slentrol
Shrek - Hundemalaria
Frettchen
Frettchen - Krankheiten ?
Frettchen / Fellfarben
Allerlei über Frettchen
Tier Info
Tierrisch Lustig ?
Mein Garten
Nachdenkliches
Lustiges - Weisheiten
Heidelberg
Tipps - Haushalt
Private Reise
Gerichts Urteile
Impressum - Links
Diese Links gefallen mir !
Gästebuch
Wetter


               Diese Seite beinhaltet Themen über Tiere - Gemischt .

___________________________________________________________________


Hundemalaria nicht unterschätzen
 

Kaum sind die ersten Sonnenstrahlen draußen, ist es auch schon wieder soweit. Unbemerkt befallen Parasiten unsere Haustiere. Besonders gefährlich ist die durch die Auwaldzecke – auch Braune Zecke genannt - übertragene Hundemalaria. Diese Krankheit verläuft unbehandelt immer tödlich. Noch gibt es keinen wirksamen Impfschutz gegen Babesiose wie die Krankheit in Fachkreisen heißt. Die Erreger - Babesien - gelangen über den Speichel der Zecke in den Blutkreislauf des Hundes und vermehren sich dort explosionsartig. Die Hundemalaria hat sich bei uns in den letzten Jahren dramatisch verbreitet. Ernst zunehmende Anzeichen dieser Krankheit können sein: Mattigkeit, Lethargie bis Apathie, Appetitlosigkeit, hohes Fieber, blasse bis gelbliche Schleimhäute sowie dunkelrot bis grünbraun verfärbter Urin bis hin zu Bewegungsstörungen. Deswegen sollte jeder Hund nach einem Zeckenbiss mit diesen Anzeichen vorsorglich zum Tierarzt. Frühzeitig erkannt, lässt sich die Erkrankung gut behandeln. Auch Spot-on Präparate zur Vorbeugung werden von vielen Ärzten empfohlen.

_____________________________________________________________________